Werbung

Grundlagen der Werbung für NPOs

Definition:
Werbung ist eine indirekte Form der Kommunikation, mit dem Zweck, potentielle Spender zu informieren, eine positive Einstellung aufzubauen und sie zum Handeln im eigenen Sinn zu animieren.
Kurzdefinition: 
"Sich um jemanden bewerben"

 

Ziele der Werbung

  1. Erreichen eines Bekanntheitsgrades bei den Umworbenen: Existenz und Name eines Produktes/Projektes, einer Dienstleistung
    Beispiel: Nach Beendigung unserer Werbekampagne kennen 50%
    der Beworbenen oder der Zielgruppe die Ziele unserer Projektarbeit, den Namen unserer Organisation etc.
  2. Wissensziele: Aufbau einer Informationsbasis über unsere Organisation, unsere Projekte/Dienstleistungen, Stärken etc.
    Beispiel: "Nach Beendigung unserer Werbekampagne wissen 40%
    der Beworbenen oder der Zielgruppe, dass es sich bei unserer Projektarbeit nicht um Tierschutz, sondern um Naturschutz handelt"
  3. Aufbau eines positiven Images (=Einstellung) gegenüber unserer
    Organisation, unsere Projekte und Dienstleistungen etc.
    Beispiel: "Nach Beendigung unserer Werbekampagne beurteilen 20% der Beworbenen oder der Zielgruppe unser Projekte als qualitativ hochstehend"
  4. Aufforderung zum Handeln: Informationen oder Offerten anfordern, ein Beratungsgespräch verlangen, die Projekte zu studieren, für die Projekte zu spenden, einen Auftrag erteilen etc.
    Beispiel: "Nach Beendigung der Werbekampagne haben 5% der Beworbenen/der Zielgruppe Informationen über unser Projekt-Arbeit angefordert"
  5. Bestätigung für diejenigen Spender, welche sich für unsere Projekte bereits engagieren oder einen Auftrag erteilt haben

Grundsatz aller Kommunikations- und Werbemassnahmen:

Aufmerksamkeit erregen! Wer keine Aufmerksamkeit erregt, wird nicht wahrgenommen.

Die AIDA-Formel (=Kurzfassung der Werbeziele):

A Attention = Aufmerksamkeit erregen
Interest = Interesse wecken
D Desire = Wunsch auslösen
A Action = eine Handlung auslösen